Insights

Drei Tipps zur Bekämpfung von
Fake News.

Im Zeitalter der unbegrenzten Informationen wird es zunehmend schwieriger, Falschinformationen zu erkennen. In Krisensituationen wie einer Pandemie sind Fake News teils ein Mittel, das von Einzelpersonen oder Gruppen mit einer klaren Agenda eingesetzt wird, um Unsicherheit zu schaffen oder den Ruf zu schädigen. Viele Unternehmen sind von der schnellen Ausbreitung von falschen Informationen überfordert. Wie Sie sich frühzeitig gegen Fake News wehren können, zeigen folgende Tipps:

Tipp 1: Fake News erkennen

Fake News können schädliche Auswirkungen auf Ihr Unternehmen haben und sind schnell unkontrollierbar. Beobachten Sie, was über Ihr Unternehmen online kursiert und begegnen Sie Fake News sofort.

Tipp 2: Einfach, authentisch und direkt kommunizieren

Kommunizieren Sie verständlich und nennen Sie die Fakten. So stellen Sie sicher, dass Ihre Botschaft ankommt und verstanden wird. Verzichten Sie auf Fremdwörter und Fachausdrücke.

Tipp 3: Aussenstehende involvieren

Ist Ihr Unternehmen von Fake News betroffen, leidet neben Ihrem Ruf auch Ihre Glaubwürdigkeit. Umso wichtiger ist deshalb die Pflege Ihrer Geschäftspartner sowie Ihrer Kundinnen und Kunden. Sie können in einer Krise helfen, Ihre Botschaft zu verbreiten und Ihre Glaubwürdigkeit zu stärken.